Update mit Hindernissen…

Bereits das Update auf die WordPressversion 2.3.1 bereitete mir einige Probleme, da ich danach keine Mailbenachrichtigung über abgegebene Kommentare mehr erhielt. Statt mir den Kopf darüber zu zerbrechen habe ich kurzerhand das Backup meiner 2.2.x-er Version zurückkopiert und auf das neue, tolle, viel,viel bessere 2.3.1-er WP :???: verzichtet. Pünktlich zum Jahreswechsel gab es ein weiteres WordPressupdate auf Version 2.3.2 und ich wollte einen neuen Versuch wagen. Das Backup war flott erstellt und die neue Version auf den Server kopiert. Zu meinem Leid funktionierte die Benachrichtigung über neue Kommentare wieder nicht. Dank einer gewissen Tigermaus, die ihr Problem so formulierte, dass meine Suche fündig wurde, konnte das leidige Mailnachkommentarproblem ganz einfach gelöst werden.

Mein WP ist up2date und ich kann mich wieder über Mails und Eure Kommentare freuen.

Danke Tigermaus. ;)

m4s0n501

15 Comments

on “Update mit Hindernissen…
15 Comments on “Update mit Hindernissen…
  1. Ich hatte auch seit ein paar Tagen das Problem, dass ich nur vereinzelt über neue Kommentare informiert wurde. Nach der Veränderung in der pluggable.php scheint es jetzt wieder zu funktionieren. Danke für den Hinweis.

  2. Warum ihr euch alle so einen Kopf macht, kann ich nicht begreifen. Wenn ein Update erscheint, wird es bei mir installiert und da gibt es gar keine Frage.

    Wozu gibt es Backups? Falls es Probleme gibt, stellt man das Board mit diesen wieder her.

  3. So oft wie du deine Blogs aufsetzt solltest, du dir einen Kopf machen. Ich habe mittlerweile mehrere Adressen von Dir in den Bookmarks. :neutral:
    Für mich ist nichts ärgerlicher, als wenn ein Update, das mehr Funktionalität und Stabilität verspricht, meine Blogsoftware um eine mir wichtige Funktion erleichtert. Dass im Vorhinein Backups erstellt werden, versteht sich indes von selbst. :wink:

  4. Zumal ist es z.B. bei mir ein chronisches Zeitmangel-Problem. Wenn ich das dann in Angriff nehme, will ich nicht noch X Stunden irgendwelchen Plugins hinterherrennen. Daher lieber aufschieben … :oops:

  5. Aufschieben ist aber auch nicht die wahre Lösung, wie ich herausfinden musste.
    Die angebotenen Pakete beinhalten das Update von WP-Version x.y.z auf Version x.y(z+1) oder das komplette (neue) WP-Paket. Bei kleinen Updateschritten lassen sich Fehler schneller finden. Meine Plugins machen mir indes kaum Probleme. Ich habe auf das Notwendigste abgespeckt und wähne mich damit auf der sicheren Seite. Also zack, zack ran ans Update.

    PS @Lumbert: Thx 4 linking! :mrgreen:

  6. @tAXMAN

    Sorry wegen der Bookmarks, aber so oft ist das nun auch nicht *g*. Habe halt erst durch den Server von Frodoo meinen Platz gefunden – daher musste ich meinen Blog auch einmal neu aufsetzten.

    Ärgerlich ist leider nur, dass ich damals keine Backups von den Bloginhalten gemacht habe. Daher fehlen mir einige, lesenswerte Beiträge, die ich nicht noch einmal schreiben kann/möchte.

    Das letzte Update war aber z.B. ein Sicherheits- und Bugfixrelease, was mir als sicherheitsbewusster IT’ler natürlich ein Update geradezu aufzwingt. Mit den Plugins habe ich wohl gerade deshalb kaum Probleme, weil hier nicht viele installiert sind…

  7. @taxman: Hast ja recht, aber ich habe gerade das manuelle Migrieren von knapp 160 Artikeln von Joomla nach WordPress hinter mir incl. Tagging und Bilder auf neuen Webspace moven. Ich kann das ganze jetzt erstmal eine Weile nicht mehr sehr. :grin: Die interne Verlinkung muß ich auch nochmal durchgehen – Horror! Achja – danke auch, hab das irgendwie völlig verpasst :mrgreen:

  8. Pingback: was tAXMAN meint... Germany WordPress 2.3.2

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>