The Network Clipboard

Wer kennt das nicht: Man arbeitet auf 2 Rechnern und braucht ’ne Textpassage von PC1 auf PC2. Okay, Freigabeordner suchen, Datei hineinkopieren, Rechner wechseln, Ordner öffnen, Datei öffenen, Text kopieren und einfügen…  :???:

Ganz schön umständlich. Mit The Nework Clipboard geht das einfacher.

Das Tool wird auf beiden Rechnern gestartet. Dort überwacht es den Port 35678 oder einen anderen, frei wählbaren Port. Wird auf PC1 nun etwas in die Zwischenablage kopiert, ist der Inhalt sofort auf PC2 verfügbar und steht mittels Strg-V, Shift-Einfügen zum Einfügen bereit.

Link zur Herstellerseite: http://sourceforge.net/projects/netclipboard/
Link zum Download: http://sourceforge.net/project/showf…group_id=59338

QT3 + MSVC Runtime werden benötigt!

Achtung: Der Vollständigkeit halber weise ich darauf hin, dass das Programm die kopierten Daten unverschlüsselt in und durch das lokale Netz sendet. Bei einer Point-2-Point-Verbindung stellt das kein Problem dar. In einem Netzwerk hingegen, ist es für andere Nutzer prinzipiell möglich die so versendeten Daten mitzulesen. :???:

Falls jemand eine bessere, vor allem aber sichere und vielleicht sogar plattformübergreifende Lösung kennt, darf er sie gerne in den Kommentaren aufführen. Ich suche sowas nämlich noch. Das ist der Fluch von zuvielen Computern. :mrgreen:

12 Comments

on “The Network Clipboard
12 Comments on “The Network Clipboard
  1. Die Lösung lautet: ibäh.
    Nicht, dass Du dort die gewünschte Software findest, aber man kann da toll überflüssige Dinge wie Computer loswerden 😀 🙄
    Einer reicht doch, oder? 😉

  2. Oh, jetzt habe ich doch echt ’nen Moment gebraucht um deine Antwort zu verstehen. 😳

    Leider brauche ich die vielen Rechner zum Arbeiten. Auch würde es mein „Dienstherr“ nicht allzu Klasse finden, wenn ich beginne meine Arbeitsmittel zu verticken. Nicht dass ich nicht schon mal selbst über sowas nachgedacht hätte… 😉

  3. Oh Gott, ich bin unverständlich … 🙁

    OK, Arbeitsmittel vom Chef verhökern kommt sicherlich nicht so gut. Wusste ich ja nicht. Dachte es geht um Deine private Sammlung.

  4. Privat brauche ich nicht soviel Zeugs. Der EEE für mich und mein Zweitnotebook für Frau und Kinder reichen aus. So hat jeder seins. Da darf ich dann aber auch wirklich nichts verkaufen. :mrgreen:

  5. Erstelle jedem Rechner eine eigenes ‚geheimes‘ Pop3-E-Mail Postfach. Mit Deiner Domain hier kannst Du Dir doch so viele Mail-Konten erstellen wie Du brauchst, oder nicht?

    Ich mach das mit allen meinen Rechnern und System (auch den virtuellen= auf die Weise. Klappt prima.

  6. @Ruediger:
    Danke! :mrgreen: Klar geht das. Das geht auch mit ’nem USB-Stick, einer Diskette, WordPress, gemeinsamen IRC-Channel, Messenger oder via Textfile auf ’ner lapidaren Netzwerkfreigabe.
    Das ist mir aber alles zu umständlich. Ich kopiere auf Rechner 1, was ich sofort auf Rechner 2 einfügen will. Von daher brauche ich so ein Programm.
    Mit anderen Worten: *aufstampf* ICH WILL EIN POOOOONYYY!!!

  7. Xchat oder der IRC-Client deiner Wahl – ob es mit anderen Protokollen problemlos geht, weiß ich mangels Erfahrung nicht.

    IRC-Client läuft auf beiden Rechner, am Quellrechner Text kopieren, im IRC /query [zielrechner], Text einfügen, done.
    Für trivialen Text nehme ich ein nopaste script und dcc-e den Link.

    Oder noch geekiger: im IRC-client (im Query) /exec -o nopaste.script foo.datei => das sendet foo-datei an nopaste-dienst, der Link erscheint in beiden Fenstern (-o – „öffentlich“)

  8. Hallo,

    ich bin gerade über diesen Thread gestolpert.
    Ich habe vor Kurzem ein eigenes Clipboard-Programm entwickelt, mit dem auch Dateien zwischen Rechnern ausgetauscht werden können.

    Das Programm heißt Simidude und ist unter http://www.simidude.com erhältlich.

    Simidude ist plattformübergreifend und für Windows. Linux und Mac zu haben.

    Auf der Seite gibt es eine 30-tägige Testversion.

    Für Blogger biete ich kostenlose Lizenzen an. Bitte einfach eine Email mit der URL Deines Blogs an mich (contact@agynamix.de) und eine Lizenz flattert zurück.

  9. Danke Torsten! Das klingt ja exakt nach dem was ich suche und die Screenshots sehen auch schon vielversprechend aus. Ich lade es gleich mal runter. Die Mail wegen der Lizenz geht gleich raus.
    Superpromoaktion! 😀

  10. Pingback: was tAXMAN meint...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.