tAXMAN rennt – 01/2011 (10,1km Crosslauf Luckenwalde)

Heute ging’s zu ersten Lauf im neuen Jahr. Motivation und Begeisterung fielen temperaturbedingt sehr frostig aus. Erschwerend kam hinzu, dass ich ohne meine 2 Sportkumpels nach Luckenwalde fahren musste und mich fast mit einer Ausrede ausgeklinkt hätte. Immerhin renoviere ich gerade und hätte in der Zeit einiges geschafft. Mein schlechtes Gewissen griff meiner Entscheidung aber schon vor und so war ich pünktlich zum „Warmlaufen“ in Luckenwalde. Die Strecke kannte ich schon vom letzten Jahr und wusste daher, dass es sehr, sehr hügelig und sandig wird. Den Lauf vor einem Jahr hatte ich hier ja totgeschwiegen, da er ein einziges Desaster war. Heute ging es als darum, alles besser zu machen und die Scharte von 51:23 Min. auf 10km in einem Wettkampf auszuwetzen. Da musste auch trotz anspruchsvoller Offroadstrecke einfach mehr drin sein.

Höhenmeter_Luckenwalde.png Das Wetter spielte auch gut mit. Sonne, kaum Wind und Temperaturen um die 0°C waren in Ordnung, da mir an den Anstiegen mit Sicherheit sehr, sehr warm werden würde. Mit dem Startschuss versuchte ich mich nach vorn zu laufen. Das Feld war recht groß, da auch Läufer über 6km mit uns starteten. Knapp 2km verlief die Strecke durch eine Gartenanlage, Park und Waldwege. Dann ging es Offroad mit einem Anstieg weiter. 2011-02-27_14-00-07_556.jpgDie Pfade an den Anstiegen hatte es in sich. Lockerer Sand, freiliegende Wurzeln, also schon etwas anspruchsvoller. Abwärts hieß es dann die Puls zu senken, die Atmung in den Griff zu bekommen und vor allem nicht zu stürzen. Ich bin gut durchgekommen und konnte sogar den ein oder anderen Schnappatmer einholen. Runde 2 der Offroadstrecke lief ebenfalls prima. Hoch mit Puls auf Anschlag, dann beruhigen und in der „Ebene“ Tempo machen. Auf den letzten 2 Kilometern überholte ich noch etliche 6km-Läufer und konnte sogar noch zum Schlussspurt ansetzten. Nach amtlichen 46:12 Min. war ich im Ziel und hochzufrieden. 5 Minuten schneller als im Vorjahr zu sein, sind schon ein großer Erfolg und Fingerzeig dafür, dass ich mit meiner momentanen Vorbereitung richtig liege. Kurioser Weise bin ich in der Platzierung 2 Plätze nach hinten gerutscht. Der 7. Platz ärgert mich aber nicht wirklich, da gerade in Luckenwalde sind wirklich starke Läufer am Start.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.