Simidude…

Vor einigen Tagen habe ich hier zum Thema Netzwerk und Zwischenablage geschrieben. Die Reaktionen und Ideen waren sehr vielseitig.

Den letzten Vorschlag spendierte Torsten. Sein Programm Simidude ist zwar nicht (…für alle… -Ausnahmen siehe ganz unten) kostenlos, toppt aber alles, was meinen Kollegen und mir bislang unter die Finger kam. Simidude arbeitet plattformübergreifend auf Windows, Linux und Mac-Systemen. :roll: Da auch ich mit Linux- und Windowssystemen arbeite, konnte ich gleich mal testen.

[singlepic id=226 w=160 h=120 float=right]Windows: Die Installation verlief erwartet unspektakulär. Das Programm lässt sich mit wenigen Klicks anpassen. Die Ports für Broadcast und Kommunikation sind frei wählbar, Benutzergruppen lassen sich mittels Passwort absichern. Soweit so gut…

Ubuntu-Linux: Nach dem Download des Installationsprogramms habe ich der Datei die notwendigen Rechte +x verpasst und in der Shell mittels

sudo ~/PfadderDatei/Simidude-linux_x86-1_2_0.sh

gestartet. Gespannt wartete ich auf… Ja was? ‘Ne Fehlermeldung!

Starting Installer ...

An error occurred:
java.awt.AWTError: Assistive Technology not found: org.GNOME.Accessibility.JavaBridge
Error log: /tmp/install4jError2567323987081018028.log :shock:

Toll was ist das denn? Nix mit plattformübergreifend! Doch Google ist mein Freund!  Nach einiger Sucherei habe ich herausgefunden, dass die Fehlermeldung auf einen Bug/eine Unzulänglichkeit/was auch immer von Open-Java zurückzuführen ist. Mit Java 6 von Sun wäre das wohl nicht passiert. Nur wie bekomme ich mein System dazu, standardmäßig die eine und eben nicht die andere Javaalternative zu nutzen? Auch ganz einfach, nämlich so:

taxman@taxman-eee:~$ sudo update-alternatives --config java

Es gibt 2 Alternativen, die »java« bereitstellen.
Auswahl      Alternative

-----------------------------------------------
1    /usr/lib/jvm/java-6-sun/jre/bin/java
*+ 2    /usr/lib/jvm/java-6-openjdk/jre/bin/java

2 ist also installiert, 1 – Sun Java 6 will ich haben. *einsdrück_enter*

Drücken Sie die Eingabetaste, um die Vorgabe[*] beizubehalten,
oder geben Sie die Auswahlnummer ein: 1
Verwende »/usr/lib/jvm/java-6-sun/jre/bin/java«, um »java« bereitzustellen.
taxman@taxman-eee:~$

Sun Java 6 Runtime ist jetzt also default. Die Installation läuft. :razz: Wenig später läuft auf beiden Rechner Semidude, auf dem mit XP und auf dem mit Ubuntu. Das Programm findet sich unter Ubuntu im Startmenü –> Sonstige Beide Rechner vermelden, dass sie mit dem jeweils anderen verbunden sind. Nun wird gestestet. Text kopieren! Geht. Screenshot erstellen unter Windows (Alt+Druck)! Zack,  Screenshot ist sofort auf dem Linuxrechner. x-beliebige Datei mittels STRG-C kopieren! Schwupps, sofort auf dem verbundenen Rechner.

[singlepic id=227 w=160 h=120 float=left]Das Ding kopiert einfach alles und das gnadenlos in beide Richtungen! Darüber hinaus, kann man auf “alte” Inhalte der Zwischenablage zurückgreifen, indem man sie wieder aktiviert und sofern man diese noch nicht gelöscht hat. Um die Sache abzurunden, sind die kopierten Texte  – bei kopierten Datei zumindest die Bezeichnung und der angegebene Pfad – durchsuchbar. Einfach genial! Genau das, was ich schon lange gesucht habe.

Das Programm ist echt eine runde Sache und für mich und meine Zwecke schlicht der Knaller. Bloggende Interessenten möchte ich noch einmal auf den Kommentar von Torsten aufmerksam machen.

Für Blogger biete ich kostenlose Lizenzen an. Bitte einfach eine Email mit der URL Deines Blogs an mich (Mail siehe Kommentar) und eine Lizenz flattert zurück.

Mein Fazit lautet: Sehr empfehlenswert! :wink:

p5rn7vb

One Comment

on “Simidude…
One Comment on “Simidude…
  1. Pingback: The Scratch Pad » » First Simidude Review Germany WordPress 2.6.3

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>