Lightroom Voreinstellungen auf 2 oder mehreren Rechnern synchronisieren

Wer Lightroom auf mehreren Rechnern nutzt hat vielleicht das Bedürfnis, alle seine Entwicklungs-Voreinstellungen auf allen Rechnern vorzufinden und zu nutzen. ich hatte es und habe mich nach einer Lösung umgeschaut. Meine Variante, die Synchronisation zwischen einem Windows-PC und meinem Mac ist natürlich in angepasster Form zwischen 2 PCs und 2 Mac’s möglich. Wie gehts?

Die Synchronisation erfolgt über einen beliebigen Clouddienst, in meinem Fall die altbewährte Dropbox. Wer Lightroom CC nutzt, kann auch über die Adobe Creative Cloud (CC) synchronisieren. Die von mir verwendeten Ordnerangaben sind dann natürlich anzupassen.

Windows:
Um den Voreinstellungsordner innerhalb des durch die Clouddienste synchronisierten Ordners „verschieben“ zu können benötigt man unter Windows ein Tool, dass s.g. Hardlinks / Junctions zur Verfügung stellt. Das Tool nennt sich Shell Link Extension, baut sich fast unbemerkt in den Windowsexplorer ein und ist unter folgendem Link herunterzuladen:

http://schinagl.priv.at/nt/hardlinkshellext/hardlinkshellext.html#download

Ich musste vor Installation des Tools jedoch noch die die Visual C++ Erweiterung von Microsoft installieren.  Wer die also noch nicht hat, findet diese unter

Please make sure that the necessary runtime .dlls for 64bit and 32bit are installed on your system.

The x64 prerequisites package can be downloaded from Microsoft:

vcredist_x64.exe for VS2005 SP1, version 6195/June 2011 (3.0 Mb)

The x86 prerequisites package can be downloaded from Microsoft:

vcredist_x86.exe for VS2005 SP1, version 6195/June 2011 (2.6 Mb)

Nach der Installation beider Programme steht im Kontextmenü des Windowsexplorers eine neue Option zur Verfügung.

Um den Voreinstellungsordner von Lightroom zu finden, müssen die Voreinstellungen aufgerufen werden:

Bild 000 im Voreinstellungsmenü ist der Reiter Vorgaben und dort der Button „Lightroom-Vorgabenordner anzeigen…“ anzuklicken… Bild 001 um dann in folgendem Ordner zu landen:Bild 002In dem dort befindlichen Ordner Lightroom befinden sich alle Voreinstellungen. Dieser Ordner muss nun in den Cloudordner der oben getroffenen Wahl verschoben werden. (Sicherheitskopien nach $Ordner_deiner_wahl sind natürlich sinnvoll ;)) Das Fenster sollte geöffnet bleiben, da es wird gleich noch benötigt wird.

Ich habe den Ordner „Lightroom“ in meine Dropbox kopiert und das Kontextmenü des Windowsexplorers per Rechtsklick aufgerufen:
Screenshot 2015-06-25 12.45.24
Der Windowsexplorer befindet sich nun im „Quelle-suchen-Modus“… Aus dem oben genannten, noch geöffneten Fenster mit den ursprünglichen Voreinstellungen den Pfad  kopieren und ihn in die Adressleiste des „Quelle-suchen-modus-Fensters“ einfügen. Jetzt landet man im Ordner C:\Users\EUER_BENUTZERNAME\AppData\Roaming\Adobe\ und klickt dort mit der rechten Maustaste in einen leeren/weißen Bereich und auf gar keinen Fall auf irgendeinen Ordner…
Screenshot 2015-06-25 12.51.55

 

Über die Auswahl Junction wird der abgebildete Ordner mit Verknüpfungssymbol erstellt. Dieser muss dann noch von „Junction von Lightroom“ nach „Lightroom“ umbenannt werden. Fertig!
Screenshot 2015-06-25 13.08.40

Auf dem Zweitrechner ist dann analog zu verfahren. Im Ergebnis greifen beide Rechner auf den Cloudordner zu, während Lightroomüber das Hintertürchen dort hinverwiesen wird.

Beim MAC ist es etwas trivialer. Dort muss nichts zusätzlich installiert werden, da MacOS von hause aus Hardlinks/Aliasordner erstellen und beherrschen kann. Auch hier wird der Voreinstellungsordner über das Einstellungsmenü „gesucht“:

_und_Menubar Voreinstellungen_und_Lightroom_Catalog_lrcat_-_Adobe_Photoshop_Lightroom_-_EntwickelnIn meinem Fall konnte ich nach einer Neuinstallation von Lightroom den nur mit den Standardeinstellungen gefüllten Ordner löschen. Solltet ihr allerdings den Sync-Vorgang auf dem Mac beginnen, verschiebt ihr den Ordner Lightroom nach Dropbox/Creative Cloud/$Clouddienst_eurer_Wahl. Fenster mit dem ursprünglichen Einstellungsordner unbedingt offen lassen!!!

VORSICHT! Wer bereits verschiedene Settings, Kataloge auf beiden Systemen hat, muss den bestehenden Ordner wieder in den Cloudordner kopieren und darauf achten, dass existierende Einstellungen möglichst nicht überschrieben werden. Auch hier empfiehlt es sich VORAB eine Sicherungskopie des „Lightroom“-Ordners zu erstellen. 

contextMenu_und_Dropbox_und_Beitrag_bearbeiten_‹_Nicht_gemeckert_ist_genug_gelobt__—_WordPress

Nun wird der Ordner „Lightroom Alias“ in das noch offene Fenster mit dem ursprünglichen Voreinstellungsordner verschoben und in abschließend in „Lightroom“ umbenannt.

Bei mir klappt das auf beiden Systemen wunderbar. Viel Erfolg beim Testen und dran denken, dass die Datensicherung vor dem Eingriff erfolgen soll. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.