Kleine Bash-Nachhilfe mit Missi…


Ich habs ja neulich schon mal erwähnt: Die Begriffe Frauen und Technik schließen sich nicht aus. Nicht zum ersten Mal hat mir Missi auf die Füße geholfen. Heute ging es darum, das ellenlange Eintippern des ffmpeg-Befehls mit all seinen Parametern abzukürzen, also lediglich Quell- und Zieldateiname mit anzugeben.

Missi spendierte mir folgendes Script, mit dem man prima „automatisiert“ neue Scripte erstellen, ausführbar machen und bearbeiten kann.

1. Verzeichnis scripte in $HOME erstellen:
cd ~
mkdir scripte

2. erstellen von /$HOME/scripte/shellscript:
gedit shellscript

Folgenden Inhalt einfügen:

#! /bin/bash
[ -z "$1" ] && echo "usage: shellscript name" && exit 1
test -d $HOME/scripte || mkdir $HOME/scripte
editor $HOME/scripte/$1
chmod +x $HOME/scripte/$1

2. die Datei ~/.bashrc um folgende Zeile erweitern
PATH=$PATH':~/scripte'

3. meine sehnlichst gewünschte ffmpeg-Scriptdatei kann nun mittels obigem script wie folgt erstellt werden:
shellscript ff
… Editorfenster öffnet sich. Einfügen von:

# !/bin/bash
ffmpeg -y -i $1 -acodec mp2 -vcodec mpeg2video -b 4000 -r 25 -s cif -ab 192 -ar 44100 /home/taxman/$2

Speichern, schließen fertig!

Umzuwandelnde Videos rufe ich nun mit ff quelldateiname zieldateiname auf. Die Namen der beiden Dateien werden an $1 und $2 weitergegeben und in die Befehlszeile eingefügt. Einfach, aber genial.

Ach ja, Ideen müsste man haben. Aber ich kenn ja Gott sei Dank die Missi. :smile:

Thx a lot! :razz:

  1. missi GERMANY Ubuntu Linux Mozilla Firefox 2.0.0.6 meint:
    “1. die Tastenkombination STRG+R”
    Das kannst du noch einfacher haben, insbesondere, wenn du eh schon in der .bashrc rumfummelst:

    alias hist='history | grep $1'

    stehts in meiner .bashrc. Damit rufe ich via hist gesuchter_befehl den Befehl history | grep meinwort auf. Den Alias kannst du natürlich benamsen,wie du möchtest, achte aber darauf, dass es den Befehl noch nicht gibt und der dann mit einem anderen Programm zusammenknallt. Nach Änderungen an der .bashrc tippst du noch source .bashrc auf, dann wird die direkt eingelesen und du musst dich nicht neu einloggen.

    History Part2, wenn wir gerade dabei sind: Wenn du nur “history” oder eben den obigen befehl eingibst, dann hast du vor den Zeilen Nummern stehen. Wenn du nun !23, Ausrufezeichen und eben die Nummer tippst und dann enterst, dann hast du den Befehl da auch stehen.

2 Comments

on “Kleine Bash-Nachhilfe mit Missi…
2 Comments on “Kleine Bash-Nachhilfe mit Missi…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.